EM 2016 Spielplan: Live Übertragungen im TV

Die Europameisterschaft 2016 ist nur noch wenige Wochen vor Beginn und jeder Fußball – Fan fragt sich: Werden eigentlich alle Spiele übertragen? Wenn ja wo? Und welche Spiele sind empfehlenswert?

Die Antwort: Natürlich werden alle Spiele der EM 2016 im Fernsehen übertragen. Die Rechte zur Ausstrahlung einzelner Spiele werden von den zwei Rechtlich – Öffentlichen ARD und ZDF übertragen. Zudem darf Sat1 ebenfalls einige Spiele ausstrahlen. Den gesamten TV-Spielplan der EM gibt es hier.

spielplan-em-2016

Einigung und Verteilung der EM-Spiele

Die Sender haben sich sogar schon einigen können, welche Spiele wo ausgestrahlt werden. Bei der Ausstrahlung des Eröffnungsspiels am 10. Juni 2016 zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien hat ZDF das große Los gezogen. Die ARD wird aber damit zufrieden sein, dass das Finale am 10. Juli 2016 aus Paris auf ihrem Sender läuft. Sat1 dagegen hat es geschafft sich auf eine Sublizenzierung von sechs EM Spielen mit den beiden öffentlich – rechtlichen Sendern zu einigen. Dabei wird es sich um sogenannte Parallelspiele handeln, die am Ende der Gruppenphase aus Wettbewerbsgründen zeitgleich stattfinden. In der Regel wird das „spannendere“ Spiel auf ARD oder ZDF zu sehen sein, das Parallelspiel dafür auf Sat1.

ZDF, ARD und Sat1 dürfen sich freuen

Grund dafür ist eine Erfolgsgarantie für diese 3 Sender. Wenn man die Einschaltquoten der vergangenen Weltmeisterschaft, wo bekanntlich das deutsche Team sich den Titel sicherte, betrachtet, sieht man, dass ca. 1,013 Milliarde Leute nur das Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien ansahen, was etwa einen Siebtel der gesamten Weltbevölkerung entspricht. Schon in den Gruppenspielen, die für einige deutlich weniger Interessant sind wie die Endspiele, sahen schon 26,36 Millionen Menschen zu. Daher ist Fußball nicht nur ein interessanter Sport, sondern auch ein riesiges Geschäft für die Fernsehanstalten.
Es ist immer ein harter Kampf zwischen den Sendern, da jeder ein Stück vom Kuchen abhaben möchte. Die UEFA gibt einen dementsprechenden Preis an, welcher ein Sender zahlen muss, um das Spiel übertragen zu dürfen. Dieser Preis wird aber regelmäßig von den Sendern überboten.
Die ARD und das ZDF dürfen sich zwar freuen die Spiele ausstrahlen zu dürfen, aber müssen dafür ca. 180 Millionen Euro zahlen. Bei 51 EM – Spielen wären das ca. 3,52 Millionen Euro pro Spiel.

Wer wird Europameister 2016?

Die Wettanbieter sind sich uneinig, aber Deutschland steht recht weit oben.

Die Europameister Quoten

Die Europameister Quoten

Infos zum Übertragungsmodus

Da die EM noch einige Monate in der Zukunft liegt, ist noch keine genaue Information, seitens ARD und ZDF, genannt worden. Man geht allerdings davon aus, dass die ARD und das ZDF abwechselnd, tageweise die Spiele übertragen werden, da bei der WM 2014 genauso gehandelt wurde. Auch die Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden wohl fair unter den Sendern aufgeteilt.
Bis zum Viertelfinale werden pro Tag 3 Spiele ausgestrahlt (15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr). Ab dem Viertelfinale wird es nur noch ein Spiel pro Tag geben, welches immer um 21 Uhr angestoßen wird. Dies gilt auch für die Halbfinalbegegnungen und natürlich für die beiden Finale.

Interessante EM-Spiele

Als erstes sollte das EM-Eröffnungsspiel um 21 Uhr zwischen Frankreich und Rumänien ein Muss für jeden Fußball – Fan sein. Traditionell kann man sich neben dem Spiel auf die Eröffnungsfeier freuen, welche bei jeder WM oder EM ein sehr farbenfrohes und kostenintensives Spektakel bietet.
Auch in der Gruppe B wird es ein riesiges Spektakel, wenn England auf Wales trifft. Jeder Experte weiß, dass sich beide Mannschaften schon in der Vergangenheit hitzige und spannende Duelle lieferten. Auch das Spiel England gegen Russland sollte man nicht verpassen, da hier die beiden Top – Mannschaften der Gruppe aufeinandertreffen und eventuell dort schon geklärt wird, welche der beiden Mannschaften die größeren Chancen auf das Weiterkommen hat.
In der Gruppe C werden wir wohl jedes Spiel verfolgen, da dies die Gruppe der deutschen Nationalmannschaft ist. Diese werden sich gegen die Ukraine, Polen und Georgien durchsetzen müssen. Der vermeidlich leichteste Gegner sollte das Team aus Georgien darstellen, aber gerade gegen die kleinen Mannschaften konnte Deutschland noch nicht wirklich überzeugen und zeigte große Probleme auf.
Die EM-Gruppe D und die EM-Gruppe E sind die sogenannten „Hammer – Gruppen“. Dort ist ebenfalls jedes Spiel ein Muss zu schauen. Die Ball – Akrobaten aus Spanien müssen sich gegen starke Tschechen und bissige Türken durchsetzen. Auch Kroatien ist spielerisch sehr gut und besitzt mit Luca Modric einen der Weltbesten Mittelfeldspieler, die es im Moment auf der Welt gibt.

EM2016-Gruppe-D-Spanien
Die Gruppe E wird dominiert von den Italienern, die sich mit einer jungen belgischen Mannschaft, den Iren und den Schweden, welche mit ihrem Weltstar Zlatan Ibrahimovic auflaufen werden,  messen müssen. Auch in dieser Gruppe kann man nicht sagen, wer am Ende in das Achtelfinale einziehen wird.
Die Gruppe F besitzt eigentlich nur eine Top – Mannschaft. Und diese ist Portugal, welche mit Cristiano Ronaldo das Maß aller Dinge im Weltfußball stellt, die sich in Begegnungen mit Österreich, Ungarn und Island beweisen müssen.
Weitere Möglichkeiten die Spiele zu schauen
Falls jemand bei einem Spiel, was er gerne schauen möchte, keinen Fernseher zur Verfügung hat, hat das Glück, dass sowohl ZDF, als auch die ARD auf ihren Internetseiten Live – Streams anbieten. Hierbei kann man ganz einfach über Smartphone oder über Laptop das Spiel über das Internet sehen. Zudem sind sowohl Live – Stream, als auch die Übertragung im Fernsehen – zumindest bei den öffentlich – rechtlichen – in High Definition zu sehen. Das Fußball – Erlebnis wird durch den HD Stream oder die HD Fernsehübertragung nochmal verstärkt und lädt zu einem einzigartigen Fußball – Erlebnis ein.
Auch eine empfehlenswerte Weise ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft zu verfolgen, ist die Möglichkeit ein Public – Viewing zu besuchen. Hier treffen sich Fans der deutschen Nationalmannschaft auf großen Plätzen und schauen auf einer Metergroßen Leinwand das Spiel. Das ist ein Absolutes Muss, falls Deutschland ins Finale kommen sollte, denn die Kulisse und die Stimmung wird man von Zuhause aus nicht haben. Wer allerdings im kleinen Kreise schauen möchte und einen Fernseher Zuhause hat darf sich auch auf schöne Stunden mit Freunden oder Familie davor freuen.
Die Fußball EM wird definitiv ein Erfolgreiches Ereignis, welches sowohl für die Sender, als auch für die Zuschauer.